A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W

Lademittel

Lademittel Definition

Was ist ein Lademittel?
Lademittel dienen der Aufbewahrung von Ware und der Bildung von Ladeeinheiten für den Transport. Die Ladeeinheit und ihre Ladungssicherung sichern die Ware während des Transports vor Schäden durch Kippen, Wegrollen oder Verrutschen. Lademittel werden auch Transporthilfsmittel, Ladungsträger, Ladehilfsmittel, Förderhilfsmittel oder Lagerhilfsmittel genannt.

Welche Arten von Ladehilfsmitteln gibt es?
Klassische Lademittel sind bspw. Europaletten, Einwegpaletten, Container, Gitterboxen, Kisten und Behälter für Flüssigkeiten (Tanks, Fässer).

Ladungssicherheit bei Lademitteln

Um die Ladung entsprechend zu sichern, werden kleine Verpackungseinheiten wie beispielsweise Kartons zu einer Ladeeinheit zusammengefasst und mit Packmitteln wie Stretchfolie oder Lashbändern stabilisiert. Flüssigkeiten werden in auf die Ladung angepassten Behältern wie z.B. Tanks gelagert. Dies dient nicht nur der Sicherung der Ladung und dem Schutz vor Beschädigungen, sondern auch der einfacheren Handhabung des Transports und der Lagerung.

Lademittel
Stabilisierung einer Ladeeinheit mithilfe von Stretchfolie

Lademittel und Transportmanagement

Die immer komplexer werdende Logistik erfordert eine einfache und zuverlässige Übersicht über Sendungen und deren Lademittel. Eine Lademittel-Verwaltung inkl. Planung, Verfügbarkeit und Dokumentation ist daher ein wichtiger Bestandteil der Auftragsabwicklung in Transportmanagementsystemen. Das TMS CarLo von Soloplan unterstützt im Bereich Lademittelmanagement mit der Übersicht über Lademittelbestände, wie z.B. Palettenkonto und automatische Lademittelbuchungen über die Auftragserfassung.