A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W

Begegnungsverkehr

Im Begegnungsverkehr erfolgt ein Tausch der Ladeeinheit wie bspw. Auflieger / Container an einem zuvor festgelegten Platz, an dem sich die Lkw „begegnen“. Dieser Ort liegt auf der Strecke von jeweils zwei verschiedenen Touren, beide Lkw fahren danach in unterschiedliche Richtungen weiter. Meistens geschieht dieser Tausch auf Autobahnrastplätzen, Parkplätzen oder auf dem Gelände eines Kunden. Der Begegnungsverkehr eignet sich vor allem für Speditionen mit täglich wiederkehrenden Regeltransporten, und kooperierende Logistikunternehmen mit sogenanntem Sammelladungsverkehr.

Die gängigste Variante für den Begegnungsverkehr liegt im LKW-Transport. Bei den anderen Verkehrsmitteln wie Schiff, Flugzeug oder Zug sind diese Austauschpunkte auch Binnenhäfen, Flughäfen oder Bahnhöfe sein.

Vorteile am Begegnungsverkehr:

  • Flexiblere Fahrzeugplanung aufgrund kürzerer Strecken
  • Geringere Fahr- und Schichtzeiten der Fahrer
  • Weniger Spesen für Übernachtungen
  • Weniger Leerfahrten

Nachteile am Begegnungsverkehr:

  • Verspätung eines Beteiligten führt zur Verzögerung bei zwei Touren
  • Erhöhter Organisationsaufwand
  • Ggf. Umwege
  • Tausch benötigt Zeit